Banner

Das Buch

Roland Schmitt:
Grenzsteine: Zur Geschichte, Typologie und Bewahrung von historischen Grenzzeichen aus Stein

Grenzsteine begegnen uns des öfteren bei Spaziergängen und Wanderungen in Wald und Flur. Gleichwohl wissen wir oft nichts mit ihnen anzufangen, denn die sie zierenden Buchstaben und Zeichen verschlüsseln längst ihre einstige Funktion und rechtliche Bedeutung.

Dank moderner Vermessungsmethoden sind Grenzsteine praktisch überflüssig geworden. Sie passen nicht mehr in eine Zeit, in der trennende Grenzen erfreulicherweise mehr und mehr verschwinden. Es wäre jedoch fatal, wenn diese (z. T. jahrhundertealten) steinernen Zeitzeugen nicht nur aus unserem Bewusstsein, sondern auch ganz real verschwänden. Abertausende solcher alter Grenzsteine sind schon der Flurbereinigung zum Opfer gefallen, wurden entwendet oder einfach zerstört. 

Titelseite Grenzsteine

Dieses Buch versteht sich als Beitrag zur praktischen Erforschung, Sicherung und Pflege von historischen Grenzsteinen, informiert aber auch ganz allgemein über die Geschichte von Grenzen und Grenzzeichen.

Paperback, 120 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen in s/w und Farbe

Edition Überwald im Verlag B. Faber, 66399 Mandelbachtal-Heckendalheim, 2003.

z. Z. vergriffen!